Rolande eröffnet vierte deutsche LNG-Station in Lübeck

Rolande, Pionier und Marktführer für den Aufbau von Infrastrukturen für Lkw-Flüssigerdgas und Bio-LNG (BioLiquefied Natural Gas) in den Niederlanden, erweitert sein Netzwerk am IDS-Q8 Standort in Lübeck. Dies ist die erste Tankstelle in Deutschland, die in Zusammenarbeit mit dem europäischen Tankkarten-Anbieter und Kraftstoff-Hersteller IDS (International Diesel Service), einer Tochtergesellschaft der Petroleum Corporation, eröffnet wird.

Neben dem Stützpunkt in Lübeck wird in dieser Kooperation bereits eine LNGTankstelle in Rotterdam, Botlek (Niederlande) betrieben. In Kombination operieren die beiden Kraftstoff-Spezialisten von zwei wichtigen Standorten im Transportwesen aus: den Häfen von Rotterdam und Lübeck. Sie sorgen dafür, dass alle eingehenden Güter wirtschaftlich sinnvoll und nachhaltig zu ihrem Bestimmungsort transportiert werden. Bis Ende des Jahres werden im Rahmen der Partnerschaft zwei weitere Stationen an den IDS-Q8 Standorten in Grasdorf und Ziesar eröffnet. Neben erstklassigen Standorten in Europa profitieren Kunden ebenfalls von der Option, mit der IDS Tankkarte an Rolande Tankstellen zu zahlen und umgekehrt.

„Gemeinsam mit IDS bauen wir ein europäisches Netzwerk für einen umweltverträglichen und gleichzeitig profitablen Lkw-Güterverkehr an zentralen Standorten wie Lübeck auf. Der Hafen ist ein wichtiger logistischer Knotenpunkt für Norddeutschland und ganz Europa“, sagt Jolon van der Schuit. „Rolande verfolgt das Ziel, ein LNG-Netzwerk zu schaffen, das den ganzen europäischen Kontinent abdeckt. Um das zu erreichen baut Rolande auf ein eigenes Tankstellennetz, aber gleichzeitig auch auf langfristige Partnerschaften. Mit dem Ausbau des öffentlichen LNGTankstellennetzes setzen wir zusammen mit unserem Partner einen weiteren wichtigen Baustein in Richtung klimafreundlicher Logistik in
Europa.“

Rolande Lubeck


„IDS-Q8 ist bestrebt, ein nachhaltigeres Angebot zu schaffen. Wir beobachten kontinuierlich die Bedürfnisse unserer Kunden, um sicherzustellen, dass wir entsprechend vorausplanen. Die Expertise von Rolande wird von uns sehr geschätzt und wir sind stolz darauf, weitere LNG-Standorte in unser Netzwerk aufzunehmen”, sagt Hans Kats, Director Q8 Global Cards Business. „Dies trägt zu einer deutlichen Reduzierung der CO2-Emissionen im Fernverkehr bei, was unseren Unternehmenszielen entspricht.”


Öffentliche CNG/LNG-Tankstelle – für Bio-LNG vorbereitet
Die am IDS-Q8 Standort gelegene Anlage in Lübeck befindet sich an einem wichtigen Verkehrsknotenpunkt in Norddeutschland an der A1 und ist eine klassische öffentliche 24/7-Selbstbedienungstankstelle. Mit zwei LNG-Zapfsäulen umfasst die Tankstelle eine Kapazität von täglich bis zu 150 Fahrzeugen und garantiert eine zügige Betankung ohne lange Wartezeiten. Dank großzügiger Einund Ausfahrt ist die Tankstelle für Schwerlastwagen optimal dimensioniert. Damit trägt sie maßgeblich dazu bei, LNG als umweltfreundlicheren Treibstoff Schritt für Schritt weiter zu etablieren. Bis 31. Dezember 2023 sind Lkw, die mit komprimiertem oder verflüssigtem Erdgas betrieben werden, in Deutschland auch weiterhin von der Straßenmaut befreit. Damit sparen die Betreiber mit jedem gefahrenen Kilometer 18,7 Cent an Straßenbenutzungsabgaben. LNG-Lkw sind damit nicht nur nachhaltig, sondern auch wirtschaftlich attraktiv.

Dispenser Lubeck LNG


Bio-LNG
Bio-LNG ist ein zu 100% biologischer Kraftstoff, der aus zertifizierten Abfällen wie organischen Haushaltsabfällen, Schlamm, Dung oder landwirtschaftlichen Abfällen gewonnen werden kann. Er ist emissionsarm und klimafreundlich mit einer hohen Energiedichte und kann somit dazu beitragen, die Klimaschutzziele im Verkehr zu erreichen. Bio-LNG ist verflüssigtes Bio-Methan oder auch verflüssigtes synthetisch
erzeugtes Methan. Es weist dieselben chemischen Eigenschaften wie LNG auf, hat jedoch eine drastisch geringere CO2-Emission. Im Vergleich zu einem Diesel-Lkw sind die NOx- und Partikelemissionen deutlich geringer. Bei der Verwendung von Biogas lassen sich bis zu 95 Prozent CO2 einsparen.