BIOLNG4EU

BIOLNG4EU

Im Projekt BIOLNG4EU, das durch das europäische CEF-Programm mitfinanziert wird, haben wir die erste Infrastruktur für Bio-LNG in den Niederlanden und Belgien entwickelt. Wir investieren in zwei Standorte für die Produktion von Bio-LNG und vier neue Tankstellen für Bio-LNG-Mischungen. Gemeinsam mit Scania, IVECO und Volvo führen wir einen Praxistest mit 35 LKW durch, die mit Bio-LNG-Gemischen betrieben werden. Im Rahmen dieses Versuchs sammeln wir wertvolle Daten über die Leistung und die Kosten der Lastwagen, Tankstellen und Produktionsstandorte.

Damit möchten wir zeigen, dass Bio-LNG kurzfristig eine ernstzunehmende Option zur Ökologisierung von Straßentransporten ist. Bio-LNG verdient einen wichtigen Platz bei den Kraftstoffen im Transportsektor!

Neueste Entwicklungen

Halten Sie sich über die neuesten Entwicklungen beim BIOLNG4EU-Projekt auf dem Laufenden.

Die ersten Lastwagen fahren mit Bio-LNG

LNG-Lieferant Rolande ist der erste Anbieter von physischem Bio-LNG in den Niederlanden. Albert Heijn und PostNL haben damit begonnen, Dutzende von Lastwagen mit diesem Kraftstoff zu betreiben. Lesen Sie die gesamte Pressemitteilung.

Tankstellen in Belgien

Im Rahmen des BIOLNG4EU-Projekts werden unserem Netzwerk 4 neue (Bio-)LNG-Tankstellen hinzugefügt. Die erste BIOLNG4EU-Station, die gebaut wird, ist unsere neue Tankstelle in Antwerpen. An dieser Tankstelle können sowohl LNG als auch CNG getankt werden. Abgesehen von der Installation und Inbetriebnahme ist die Tankstelle fertig, und wir hoffen, sie bald eröffnen zu können.

Hätten Sie gern weitere Informationen über Bio-LNG oder BIOLNG4EU?

Dann wenden Sie sich an Karin Jansen, Business Development Manager Bio Fuels.
Sie erreichen sie unter: +31(0)183 – 58 34 46.